29.09.2010

German

 

Das 2-jährige Projekt “European Diploma in Intercultural Competence (EDICC)” hat die Entwicklung eines wissenschaftlichen Curriculums zur Weiterbildung im Bereich „Interkultureller Kompetenz“ zum Ziel. EDICC ist im Oktober 2009 gestartet und wird durch das Programm Lebenslanges Lernen der Europäischen Union finanziert.

Das Resultat des Projektes wird ein auf das Arbeitsleben bezogenes Diplom sein, welches erwachsene Lerner befähigt, ihre interkulturellen Kompetenzen zu steigern. Ziel der Befähigung ist es, so den Anforderungen der Multikulturalität und Mehrsprachigkeit innerhalb der Europäischen Gesellschaft besser gerecht werden zu können. Weiterhin wird das Projekt untersuchen, welches  Potential virtuelle Lernplattformen in den Bereichen Lehren und Lernen bieten.

Die Projektpartner und ihre „Associated Partner“ repräsentieren neun europäische Länder und zehn verschiedene Universitäten. Das Palmenia Centre for Continuing Education der Universität Helsinki hat die Projektleitung inne.
Um einen hohen Qualitätsstandard und einen fächerübergreifenden Blick auf „Interkulturelle Kompetenz“ zu garantieren,  bringen alle Projektpartner ihre Expertise bezüglich Interkultureller Forschung über eine interdisziplinäre Herangehensweise ein. Die Kompetenzbereiche umfassen unter anderem: Interkulturelle Kompetenz, Interkulturelle Bildung, Erwachsenenbildung, transformative Pädagogik, Geschlechterstudien, Migration und Europäische Integration sowie Sprachwissenschaften, Geographie und Regionalstudien. Das Konsortium untersucht außerdem „Best Practice“-Beispiele aus dem Gebiet der Erwachsenenbildung in „Interkultureller Kompetenz“. 

 

viiva_sin.jpg


 

edicc_logo_level.gif